KUNDALINI-YOGA, das Yoga für Jedermann

„Du wirst keine neue Lebenskraft ohne Einsatz deiner vorhandenen Lebenskraft erhalten.“ (Yogi Bhajan)


Jeder Mensch trägt den Wunsch in sich, gesund und glücklich zu sein. Als ich selber mit Kundalini-Yoga begann, öffneten sich auf einmal Türen, ohne dass ich dafür viel Kraft aufwenden musste. Ich bekam eine Idee davon, was wirklich wichtig ist und nach und nach setzte ich es um, so wie es mir gerade in den Weg gelegt wurde.
„Kundalini“ stammt von kundal ab, was soviel bedeutet wie Spirale. Jeder trägt die Kundalini-Energie in sich, sie ist dein Potenzial, deine höchstmögliche Energie. Sie ruht am Fuße der Wirbelsäule wie eine schlafende, aufgerollte Schlange. Mit Kundalini-Yoga nach Yogi Bhajan wird diese Energie ganz langsam zu Wachstum angeregt, sodass sie spiralförmig durch die Chakren (Energieräder) aufsteigt und unseren ganzen Körper versorgt. Sei beruhigt, dies geschieht beim Kundalini-Yoga keinesfalls spontan! 

In meinen Kursen wirst du Kundalini-Yoga nach Yogi Bhajan kennenlernen. Yogi Bhajan ist der letzte lebende Meister des Kundalini-Yoga. Er wurde 1929 in Hot Harkarn, im jetzigen Pakistan geboren. Bereis im Alter von 16 Jahren war er Meister des Kundalini-Yoga. Ursprünglich wurden die Lehren des Kundalini-Yoga nur von einem Meister an den nächsten übertragen. Yogi Bhajan erkannte die Turbulenzen der kommenden Zeit. Als er 1968 nach Los Angeles eingeladen wurde, spürte er sofort die Sehnsucht der Menschen nach Selbstentdeckung und wahren sinnvollen Werten. Er blieb im Westen. und teilte die Lehren, die wir als „Kundalini-Yoga, wie es von Yogi Bhajan gelehrt wurde“ bezeichnen. Inzwischen ist Kundalini-Yoga auf der ganzen Welt ausgebreitet und auch hier im 1000-Seelen-Dorf Wertherbruch angekommen! 

So erging es mir mit Kundalini-Yoga:
Nach jahrelangem Laufsport mit extrem verkürzten Sehnen hat mir Kundalini-Yoga wieder zu mehr Flexibilität verholfen. Was mich am meisten beeindruckt hat: es geschah wie von selbst, weil ich selber das Tempo vorgab. Es kam mir ganz gelegen, dass im Kundalini-Yoga auf viele herausfordernde Positionen, wie z.B. den Kopfstand, verzichtet wird. Das sorgsame Dehnen unter Einbeziehung des Atems sorgte rasch für Flexibilität. Wenn der Körper beweglicher wird, wird der Geist gleichzeitig gelöster und die Stimmung hebt sich. Klingt einfach? Ist es auch! Kundalini-Yoga ist das Yoga für Menschen jeden Alters und jeder Konfektionsgröße, für Menschen, die mitten im Leben stehen! Ebenfalls zeichnet sich Kundalini-Yoga dadurch aus, dass Schüler niemals angefasst und korrigiert werden, vielmehr geschieht dies alles verbal und allgemein für die Gruppe.

mandalaDie wohltuende Wirkung spürte ich selber bereits nach der ersten Stunde. Mir wurde klar, dass ich für mein Wohlergehen selbst verantwortlich bin und mit einfachen Übungen jeden Tag etwas für mich tun kann. Seit 2000 praktiziere ich regelmäßig Kundalini-Yoga. Es verhilft mir zu mehr Achtsamkeit und Selbstliebe mir selber gegenüber. 

Kundalini-Yoga wird auch das Yoga der Reinigung genannt. Es arbeitet ganzheitlich an Körper, Geist und Seele. Was mich von Anfang an am Kundalini-Yoga beeindruckt hat, ist die Tatsache, dass es sofort wirkt. Dynamische Übungen wechseln sich ab mit Entspannungsphasen. So werden schon während des Übens die Wirkungen integriert. Am Ende der Übungsreihe folgt die Tiefenentspannung, in der der Körper sein neues Gleichgewicht findet. Eine Meditation passend zum Übungsset rundet die Yogastunde ab.

Kundalini-Yoga ist sehr vielfältig, da wir mit den unterschiedlichsten Techniken gezielt an Körper, Geist und Seele arbeiten. So ist der Unterricht abwechslungsreich, mal dynamisch, mal ruhig. Ein Aspekt im Kundalini-Yoga hat mich von Anfang an berührt: die Celestial Communication (himmlische Kommunikation). Sie entsteht durch eine fließende Bewegung zu einem Mantra, das gedacht oder gesprochen wird. Mantra bedeutet übersetzt: die Projektion auf den Geist. Durch die einfache Bewegung zu einem Mantra verleihst du deinen Worten Ausdruck und Kraft. Das Wort erhält durch deinen Körper eine Form. Dies bewirkt, dass die Nerven sofort entspannen, dein Geist klar und die Aura gestärkt wird. Du darfst die Wirkung bereits nach wenigen Minuten spüren. Lass dich überraschen!

Auch wenn die Krankenkassen sich bisweilen noch schwertun, Kundalini-Yoga zu unterstützen, so ist doch deren Wirksamkeit als Methode zur Gesunderhaltung, Heilung und Prävention bei körperlichen und seelischen Beschwerden (Stress, Burnout, Rückenproblemen, Migräne…) inzwischen wissenschaftlich nachgewiesen. Die Erkenntnis, etwas für sich zu tun, ist für mich der Ansporn Yoga zu machen / zu unterrichten.


Mich freut es, wenn ich dir die Techniken vermitteln kann.

„Forget who you are and help others.“ (Yogi Bhajan)